Stromverbrauch berechnen – Schritt für Schritt erklärt

Den Stromverbrauch berechnen ist gar nicht so schwierig. Wussten Sie, dass Sie auch Strom verbrauchen, wenn Ihre Elektrogeräte scheinbar ausgeschaltet sind. Ihre Geräte im Stand-by Betrieb sind.

Eine auf Stand-by gestellter Spielkonsole zum Beispiel kann über das Jahr betrachtet Stromkosten von ca. 15,90€ hervorrufen.

  • Woher können Sie wissen, wieviel Strom welches Gerät verbraucht?
  • Wie wird der Stromverbrauch berechnet?

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, …

Kostenloser 3 Teiliger Video Kurs

DIE 7 SCHLÜSSEL ZU 

WAHREM REICHTUM

WIE AUCH SIE FINANZIELLE UNABHÄNGIGKEIT ERREICHEN KÖNNEN

  • wie Sie mit einer einfachen Formel den schnellen Überblick bekommen.
  • wie Sie den Stromverbrauch - Kühlschrank berechnen.
  • wie Sie den Stromverbrauch  - LED berechnen.
  • warum ein Warmwasserboiler doppelt teuer ist.


Stromverbrauch berechnen: Formel um schnell den Überblick zu haben.

Am billigsten ist Strom, der gar nicht verbraucht wird!

Viele Geräte lassen sich nicht mehr durch Knopfdruck vom Netz trennen.


Viele Geräte vergeuden Strom durch die Stand-by Funktion.

Der Standby-Modus frisst ganz heimlich den Strom, auch wenn Sie Ihre Elektrogeräte wie Fernseher, Computer & Co gar nicht benutzten.

Laut dem Umweltbundesamt werden in Deutschland jährlich bis zu wahnsinnigen vier Milliarden Euro Strom durch Stand-by der Geräte verschwendet.

In der Graphik sehen Sie, wo überall durch Stand-by versteckte Stromfresser sind.

Unglaublich, welche Kosten dadurch Jahr für Jahr entstehen.

Angenommen Sie besitzen alle diese Geräte, dann entstehen Ihnen jedes Jahr Stromkosten von 214,29€.

Wahnsinn oder?


Viele dieser Elektrogeräte haben Uhren integriert, die dauerhaft Strom ziehen.

Da lohnt sich die Überlegung, braucht man diese Uhren?


Stromverbrauch berechnen_Stand_by_Verluste 2


Unsere Tipps für Sie:

  1. Überprüfen Sie das Netzteil: Ist es im ausgeschalteten Zustand kalt, gut. Wenn nicht, fließt noch Strom.
  2. Abschaltbare Steckdosenleisten vermeiden Stand-by-Verluste. Sie zahlen dann nur für Strom, den Sie auch wirklich verbrauchen.
  3. Sie können bares Geld sparen, wenn Sie beim Kauf eines Neugerätes auf den Verbrauch durch Stand-by achten. Achten Sie beim Neukauf eines Elektrogerätes auf eingebaute Stromverbraucher, wie eine Uhr. Überlegen Sie vor dem Kauf, ob Sie diese brauchen.

 

Den genauen Stromverbrauch zu berechnen ist gar nicht so einfach.

Viele Faktoren fließen in die komplexe Berechnung mit ein.

Deshalb hat der Bund der Energieverbraucher ein Formel entwickelt, mit der Sie Ihren Stromverbrauch einfach aber dennoch relativ genaue berechnen können.

Die Berechnung gibt Ihnen einen groben Überblick über Ihren Stromverbrauch.

Grundlage der Formel ist eine Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft.

In dieser Studie wurde analysiert, wie sich rund 17.000 deutsche Haushalte beim Stromverbrauch verhalten.

Die Formel beinhaltet folgende Größen:

  • Wohnfläche
  • Anzahl der Personen
  • Anzahl der Elektrogeräte


Stromverbrauch berechnen: So wird es gemacht!

Stromverbrauch berechnen-Formel


  1. Wohnfläche in Quadratmeter x9 kWh (Kilowattstunde), ergibt Wert 1.
  2. Anzahl der Personen im Haushalt x200 kWh, ergibt Wert 2. Wird in Ihrer Wohnung für das Warmwasser ein Boiler oder Durchlauferhitzer verwendet, müssen Sie die Anzahl der Personen im Haushalt x550 kWh rechnen.
  3. Anzahl der Elektrogeräte im Haushalt (Kühlschrank, Waschmaschine, Fernseher, PC, …) x200 kWh, ergibt Wert 3.
  4. Wert 1 + Wert 2 + Wert 3 ergibt Ihren durchschnittliche Stromverbrauch pro Jahr.


Stromverbrauch berechnen 2 Personen: So geht´s ganz einfach

  1. In unserem Beispiel gehen wir von einer 50 qm großen Wohnung aus. 50 x 9 kWh, ergibt 450 kWh.
  2. Zwei Personen wohnen in dieser Wohnung. Sie verwenden für das Warmwasser einen Boiler. Deshalb rechnen wir mit 550 kWh statt mit 200 kWh. 2  x 550 kWh ergibt 1100 kWh.
  3. In Summe haben sie 5 Elektrogeräte im Betrieb.
    5 x 200 kWh ergibt 400 kWh.
  4. 450 kWh + 1100 kWh + 400 kWh ergibt 1950 kWh.

Teilen Sie den ausgerechneten Wert durch 365, können Sie den Stromverbrauch pro Tag berechnen.


Ist Ihr Stromverbrauch zu hoch?

Machen Sie den Check.

In nur 2 Minuten wissen Sie, ob Ihr Stromverbrauch durchschnittlich oder zu hoch ist.

  • Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Stromverbrauch wirklich zu hoch ist, brauchen Sie Vergleichszahlen.
  • Sie können den eben mit der Formel berechneten Stromverbrauch verwenden. Oder Sie nehmen Ihre aktuelle Jahresstromrechnung zur Hand.
  • Wie war Ihr Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh) pro Jahr?
  1. Vergleichen Sie zuerst Ihren aktuellen Stromverbrauch mit dem anderer Haushalte, die eine ähnliche Wohnsituation haben wie Sie.

Damit stellen Sie fest, ob Sie wirklich zu viel Strom verbrauchen oder ob Sie vielleicht sogar in der Norm liegen.

Öffnen Sie dazu den Stromspiegel für Deutschland.

  1. Auf der vierten Seite finden Sie die Tabelle mit den Vergleichswerten.
  2. Wohnen Sie in einem Ein- oder Zweifamilienhaus?
  3. Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?
  4. Vergleichen Sie Ihren Stromverbrauch mit dieser Gruppe

Jetzt müssen Sie nur noch unterscheiden, ob Ihr Wasser mit oder ohne Strom aufgewärmt wird und wie viele Personen dauerhaft in Ihrem Haushalt leben.

Sie haben genau die richtigen Spalte gefunden und können Ihren Stromverbrauch mit der eben ausgewählten Gruppe vergleichen.

Sie wissen jetzt, ob sich bei Ihnen Stromsparen lohnt.


Hier die Auswertung:

  • A bedeutet: Ihr Stromverbrauch ist viel niedriger als in der Vergleichsgruppe. Sie nutzten wahrscheinlich schon einige Möglichkeiten zum Strom sparen.
  • B bedeutet: Ihr Stromverbrauch ist zwar niedriger als in der Vergleichsgruppe, aber Sie können sicher an der einen oder anderen Stelle noch Strom sparen.
  • C und D bedeuten: Ihr Stromverbrauch ist ähnlich oder leicht höher zu der Vergleichsgruppe. Sie sollten alle Möglichkeiten überprüfen, um an der einen oder anderen Stelle noch Strom zu sparen.
  • E und F bedeutet: Ihr Stromverbrauch ist höher zu der Vergleichsgruppe. Sie sollten alle Möglichkeiten überprüfen, um Strom zu sparen.
  • G bedeutet: Ihr Stromverbrauch ist viel höher zu der Vergleichsgruppe. Sie sollten dringend alle Möglichkeiten überprüfen, um Strom zu sparen.


Ein Beispiel dazu:

Sie wohnen in einer Wohnung im Mehrfamilienhaus.

Ihr Wasser wird ohne Strom aufwärmt und in Ihrem Haushalt leben 3 Personen.

Liegt Ihr Verbrauch bei „bis 2.600“, dann finden Sie Ihren Vergleichswert in der gelben Spalte C.

Ihr Stromverbrauch ist also ähnlich oder leicht höher zu der Vergleichsgruppe.

Sie sollten alle Möglichkeiten überprüfen, um an der einen oder anderen Stelle noch Strom zu sparen.



Stromverbrauch Kühlschrank berechnen: Einfach und schnell

Sie wissen nicht, wieviel Strom Ihr Kühlschrank, oder Ihr Fernseher verbraucht? 

Kein Problem!

Überprüfen Sie kostenlos den Verbrauch, die Stand-by Verluste und die Kosten Ihrer Elektrogeräte.


Wie überprüfe ich den Stromverbrauch?

Ganz einfach!

Das Umweltbundesamt stellt dafür mehr als 1200 kostenlose Energiesparpakete zur Verfügung.

stromverbrauch-kuelschrank-berechnen

Quelle: No-Energy-Stiftung


So können Sie die Energiesparpakete kostenlos ausleihen:

  • Seite öffnen: energiekostenmonitor
  • Ihre Postleitzahl eingeben
  • Die Adresse, bei der Sie das Gerät ausleihen können und Kontaktdaten werden angezeigt.
  • Das Gerät kann zwischen 7 und 14 Tagen ausgeliehen werden.

Zwischen Steckdose und dem zu überprüfenden Gerät gesteckt, zeigt Ihnen das Strommessgerät den aktuelle Stromverbrauch des Elektrogerätes an.

So sehen Sie, ob Elektrogeräte auch im ausgeschalteten Zustand Strom ziehen.

Mit dem Messgerät lassen sich auch die jährlichen Betriebskosten ermitteln.

Das bietet Ihnen eine gute Entscheidungshilfe für eine eventuelle Neuanschaffung.

Eine ausführliche Anleitung liegt dem Paket bei.



Stromverbrauch LED berechnen: einfach erklärt

Unser Licht ist im Wandel.

Die gute alte Glühlampe hat nach gut 160 Jahren im Einsatz ausgedient.

Die Zukunft gehört den LED Lampen!

Nicht nur im Privathaushalt, sondern überall wird diese Beleuchtungsart Anwendung finden.


Mit LED Lampen Energie sparen!

Schauen wir uns mal die Tabelle unterhalb genauer an.

Die „gute alte Glühlampe". Jeder kennt sie, oder hat sogar noch welche im Einsatz. Sie schneidet aber im Vergleich zur LED Lampe ziemlich schlecht ab.

Um ungefähr 350 Lumen ( = ist die standardisierte Maßeinheit für den Lichtstrom einer Lichtquelle) zu erreichen, brauchen Sie eine Glühlampe mit ungefähr 40 Watt Leistung.

Im Vergleich dazu aber nur eine LED Lampe mit 5 Watt Leistung.

Die Energiesparlampe mit 7 Watt Leistung liegt nahe bei der LED Lampe.

In Abhängigkeit von der Leistung und der Brenndauer einer Lampe lassen sich die Stromkosten berechnen. In unserer Beispielrechnung haben Sie mit einer Glühlampe 24€ Stromkosten im Jahr.

Im Vergleich dazu benötigt die LED Lampe nur etwa 3€ für Stromkosten.

Das ist eine Ersparnis von rund 21€ im Jahr.

Jedes Jahr!

stromverbrauch berechnen


Stromverbrauch berechnen: Rechen Beispiel

So können Sie den Stromverbrauch einer Lampe berechnen.

Wir haben für Sie in der Graphik unterhalb die Stromkosten und den Stromverbrauch im Vergleich berechnet für

  • Eine Glühlampe.
  • Eine Energiespar-Lampe.
  • Eine LED Lampe.

Unsere Rechnung um den Stromverbrauch zu berechnen enthält auch die notwendigen Anschaffungskosten.

Wir haben auch die unterschiedlich Brenndauer (= Lebensdauer)der Lampen berücksichtigt.

Eine Glühlampe hat etwa eine Brenndauer von 1.000 Stunden.

Eine Energiesparlampe brennt immerhin schon etwa 10.000 Stunden.

Eine LED-Lampe erreicht das etwa 30.000 Stunden.

In unserem Beispiel verbraucht eine LED Lampe mit 5 Watt Leistung, bei ca. 6 Std Brenndauer, am Tag 30Wh (Wattstunden).

Diese LED Lampe verbraucht also im Jahr 10,95 kWh (Kilowattstunden).

Berücksichtigt man alle Faktoren, wie Brenndauer, Anschaffungskosten u.s.w.,

dann sparen Sie mit einer LED-Lampe im Vergleich zur Glühbirne jedes Jahr fast 20€.

Es ist gar nicht so schwer den Stromverbrauch zu berechen und das Licht brennt genauso hell.

stromverbrauch-led-berechnen


Was Sie bei einem Wechsel auf LEDs beachten sollten?

LED Lampen und Energiesparlampen dürfen laut Gesetzt nicht in die Restmülltonne, sondern gehören fachgerächt entsorgt!

In der Graphik unterhalb sehen Sie, welche Lampenarten zum Sondermüll gehören.

stromverbrauch-berechnen-led

Quelle: Lightcycle


Gut zu Wissen für Sie als Verbraucher:

Große Elektrohändler (mit über 400 Quadratmeter Verkaufsfläche!) sind zur Rücknahme von Elektro-Altgeräten verpflichtet.

Große Elektrogeräte, wie zum Beispiel Kühlschränke oder Flachbildschirme nur bei Neukauf eines vergleichbaren Geräts!

Kleinere Geräte (z.B. Lampe, Handy, Rasierapparat – max. Länge 25cm!) müssen auch ohne Neukauf eines entsprechenden Geräts zurückgenommen werden!

Die Rücknahme ist für Privatpersonen kostenlos!

Für kleinere Händler gilt diese Rücknahmepflicht nicht!

Sie haben keinen großen Elektrohändler in Ihrer Nähe?

Kein Problem!

Hier finden Sie eine Sammelstelle in Ihrer Nähe.

Einfach Ihre Postleitzahl oder Wohnort eingeben und die Sammelstelle finden!


Fazit:

Wir haben Ihnen gezeigt, wie Sie mit der einfachen Formel den Stromverbrauch berechnen können. Den Stromverbrauch im Auge zu behalten und zu berechen hilft Ihnen Ihre Haushaltskasse zu füllen!

Sie erhalten damit einen groben Überblick, der aber in den meisten Fällen reicht.

  • Achten Sie auf die versteckten Stromfresser, wie eingebaute Uhren.
  • Warmwasserboiler sind doppelt teuer: Im Stand-by-Betrieb kosten sie etwa 42€ im Jahr.
  • Und um Ihren durchschnittlichen Jahresverbrauch zu ermitteln, müssen Sie die Anzahl der Personen im Haushalt x 550 kWh rechnen.
  • Es lohnt sich für Sie, Ihre Stromverbraucher genauer unter die Lupe zu nehmen.
  • Stromkosten lassen sich auch durch einen regelmäßigen Anbieterwechsel reduzieren.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Stromsparen.

Teile diesen Beitrag

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>